News

Dickerchens letzte Show

Im Juni 2012 von Herbert Knorr erschienen. Der Kurzkrimi "Dickerchens letzte Show oder Leben und Sterben eines Serienmörders." Es geht um Sex und Crime, um einen Massenmörder, der  jahrelang Models entführt, um sie in einem selbstgebauten Gefängnis beobachten und an ihren Schlüpfern riechen zu können. Später entsorgt er sie. Eine lustige Serienmörder-Persiflage per execellene, in der auch westfälische Reibekuchen eine ganz besondere Rolle spielen. Aber Achtung: Wer Reibekuchen liebt, sollte diese Geschichte lieber nicht lesen. Veröffentlich ist die Story in dem Band "Westfälisches Mordkompott.  Kriminelles zwischen Schinken und Wacholder". LEDA-Verlag, Leer 2012. Geschätzte Kollegen wie -ky, Sandra Lüpkes, Mechthild Borrmann, Peter Gerdes, Uwe Voehl oder Karr/Wehner sind in dem spannenden Band auch vertreten, immer mit einer Krimigeschichte, in der jeweils ein westfälisches Gericht eine Hauptrolle spielt. Die entsprechenden Rezepte werden selbstverständlich mitgeliefert. Ein Krimiband - spanned für alle Sinne!