Mord am Hellweg X auf Herbst 2021 verschoben

Mord am Hellweg X auf Herbst 2021 verschoben

Leider muss „Mord am Hellweg X“ wegen der Covid-19-Pandemie auf Herbst 2021 verschoben werden,. Und das musste ich als Mitglied der Festivalleitung leider mitzuentscheiden. Alle Förderer stimmten erfreulicherweise der Verlegung zu. Und auch zahlreiche Bestsellerautor*innen haben bereits neue Termine für Herbst 2021 bestätigt, Anschließend folgt der Facebook-Post des Festivals vom 23. April, dem Tag der Entscheidung. Aber es ging nicht anders. Hoffen wir, dass die Seuche 2021 dann verschwunden sein wird!

"Wir sind sehr traurig. Eigentlich wollten wir 2020 das zehnte Jubiläum von "Mord am Hellweg" feiern, doch die anhaltenden Unwägbarkeiten der COVID-19-Pandemie haben uns nun dazu veranlasst, "Mord am Hellweg X" um ein Jahr zu verschieben. Europas größtes Krimifestival findet nun im neuen Zeitraum vom 18. September bis 13. November 2021 statt. Zurzeit versuchen wir alle bereits im VVK befindlichen Veranstaltungen um 364 Tage zu verschieben und sie auch am gleichen Ort durchzuführen wie vorgesehen.

Für einige Lesungen mit internationalen Bestsellerautor*innen wurden bereits neue Termine gefunden. So haben u.a. Jussi Adler-Olsen, Joe Bausch, Simon Beckett, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Fritz Eckenga, Andreas Gruber, Jens Henrik Jensen, Volker Kutscher, Ralf Kramp oder Klaus-Peter Wolf, Schriftsteller dankenswerterweise bereits ihre Zusage gegeben, die mit ihnen geplanten Lesungen auf Herbst 2021 zu verschieben. Ebenso werden der von Sebastian Fitzek gestiftete und von "Mord am Hellweg" organisierte VIKTOR CRIME AWARD, die Verleihung des Europäischen Preises für Kriminalliteratur und die Tagung „Zur Ästhetik des Kriminalromans“ verlegt. Wir halten Sie auf dem Laufenden!"

Hier finden sich die offizielle Mitteilung des Festivals zur Verschiebung sowie vielfältige Informationen zu den Modalitäten von Ticketgültigkeit, Ticketumtausch, Gutscheinen und neuen Terminen 2021.