Ehrenpreis LITERATURPREIS RUHR

Ich freue mich sehr. Am 04. September 2020 erhielt ich vom Regionalverband Ruhr im Jahr seines 100-Jährigen Bestehen für meinen „Einsatz für die Literatur im Ruhrgebiet“ den Ehrenpreis LITERATURPREIS RUHR. Die Verleihungszeremonie fand statt in der Eventlocation „Herr Walter“ im DO-Hafengelände. Ich bin stolz auf den Preis, aber nicht nur, weil ich überzeugter Ruhrgebietler und engagierter Literaturarbeiter, sondern auch deshalb, dass ich der allererste Preisträger überhaupt bin. Denn im Zuge der Reform des Preises wurde der EHRENPREIS neu ausgelobt; diese Auszeichnung wird künftig nicht jedes Jahr, sondern nur nach „Bedarf“ verliehen.

img 20200904 wa0042

Hier die offizielle Begründung des Sport- und Kulturausschusses des RVR, der mir die Auszeichnung, die nicht regelmäßig vergeben wird, für 2020 zugesprochen hat:

„Den Ehrenpreis bekommt Herbert Knorr für seinen Einsatz für die Literatur im Ruhrgebiet seit mehr als 40 Jahren als Autor, Herausgeber, Literaturwissenschaftler, Festivalveranstalter (etwa „Mythos Zeitenwende“ oder „Mord am Hellweg“), Netzwerker (literaturland westfalen „lilawe“, literaturgebiet.ruhr), langjähriger Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. (bis April 2020) und leidenschaftlicher Streiter für die Literatur im Allgemeinen. Der 1952 geborene Gelsenkirchener schreibt selbst seit den 1970er Jahren und veröffentlichte Dutzende Aufsätze, Kurzgeschichten, Sachbücher oder Romane, oft mit Themen aus und über das Ruhrgebiet. Als Kultur- und Literaturmanager war er von 1988 bis 1993 bei der Gruppe Gelsenkirchener Autoren und in Unna seit 1994 tätig und stieß in seiner Laufbahn viele literarische Reihen und innovative, beispielgebende Großprojekte an, darunter die Ferienakademie NRW für junge Schreibende (seit 1997). Auch im erst kürzlich angetretenen Ruhestand bleibt Herbert Knorr der Festivalleitung von Mord am Hellweg und dem Westfälischen Literaturbüro in Unna zukünftig als Berater erhalten.“

Ich gratuliere herzlich Enis Maci (ebenfalls aus Gelsenkirchen) zum Haupt- und Anne Becker aus Essen zum Förderpreis

 

WEITERE INFORMATIONEN UND LINKS HIER:

Dankesrede Herbert Knorr: pdfdankesredervr-literaturpreisruhr-gehaltenam04092020.pdf

Presse des Literaturbüros Ruhr in Gladbeck (Organisator des Literaturpreises Ruhr)

WDR Presse

Pressemitteilung Regionalverband Ruhr mit weiteren Fotos

Pressemitteilung Westfälisches Literaturbüro pdfpm_literaturpreisruhr_knorr.pdf

Video Literaturpreis Ruhr - Belobigung Preisträger

img 20200904 wa0017

img 20200904 wa0006

 img 20200904 wa0015